Meine Welt sind Worte und Bilder


Lass mich ein wenig von mir erzählen ...

Ich möchte 

  • Dich begeistern für Kreatives Schreiben und Journaling - auch und gerade, wenn du meinst, dass du noch nie schreiben konntest.
  • Dir zeigen, wie mühelos leicht du deine eigenen Worte finden kannst und welche positive Kraft diese Worte haben.
  • Dich mitnehmen in die Welt von SoulCollage ® und deine Freude erleben, wenn du deine reiche, bunte Innenwelt entdeckst.

Ich werde 

  • dir zeigen, dass alle Antworten, die du jetzt suchst, schon in dir sind.
  • dich begleiten, dich ermutigen, bestärken und beflügeln, damit du deine Antworten und deine Wahrheit findest.
  • mit dir staunen über deine Schätze, die du entdecken wirst.
  • mich mit dir freuen, wenn du dein wahres Potenzial entfaltest und aufblühst. 

Ich war

... als Kind eine Träumerin, die lesend in anderen Welten unterwegs und zu Hause war.
... als Teenager eine Idealistin, die wahlweise die Welt retten oder in ein Kloster gehen wollte.
... als Erwachsene  eine Suchende, bis ich im Yoga meine Heimat und im Schreiben zu mir selbst fand.

Ich bin

Schreibpädagogin, Deep Journaling Instructor, SoulCollage® Facilitatorin. Seit 30 Jahren Yogalehrerin, unterrichte Hatha Yoga (Flow & Yin), Meditation und Achtsamkeit in Kursen, Workshops und Seminaren. Ich bin Mutter, Großmutter, Optimistin, im Herzen jung, neugierig auf Neues, eine, die das Staunen nicht verlernt hat und immer auf dem Weg ist. 

Ich kann

Inspirieren und begeistern, Lust auf Neues und Veränderung wecken. Menschen mit offenem Herzen begegnen, verstehen, zuhören und (f)einfühlen. Mut machen und begleiten, mitfühlen, mitfreuen und bestärken. Motivieren und Impulse geben. Stärken erkennen und Potenziale stärken. Das  Lichtvolle zum Vorschein bringen.


Mehr über mich und das Schreiben

Schon immer war Sprache MEIN Element. Als ich 5 war, kamen die Nachbarskinder zu mir, damit ich ihnen etwas vorlas. Natürlich konnte ich noch gar nicht lesen, aber ich kannte alle meine Kinderbücher auswendig. In der Grundschule las ich mich quer durch die Schulbibliothek, schrieb für mein Leben gern lange Aufsätze, und meinetwegen hätte es in der Schule nur das Fach Deutsch geben müssen. 

Mit 13 dämmerte mir so allmählich, dass meine Lebenszeit wohl nicht ausreichen würde, um alle spannenden Bücher dieser Welt zu lesen. Und ich war tieftraurig, weil ich Hermann Hesse nicht mehr begegnen konnte (in dem ich meinen "Seelengefährten" sah). Träume, Kummer und Liebesleid verarbeitete ich in Gedichten. Sie wurden zu meinen Vertrauten und waren mein Geheimnis.  


Ich wurde Fremdsprachenkorrespondentin und schrieb Texte für andere. Arbeitete 14 Jahre in der Werbebranche - gut, das war zwar kreativ, aber ich schrieb dort wieder nur Texte für andere. Bis ich eines Tages mit einem Buch über Kreatives Schreiben in Urlaub fuhr. Und Zeit hatte, NUR FÜR MICH zu schreiben! Das Buch war der Schlüssel, mit dem ich zum zweiten Mal das Tor ins Schreibreich öffnete. Ich erlebte wieder, wie beglückend und befreiend es war, Gedanken nicht nur zu denken, Gefühle nicht nur zu fühlen, sondern sie als Worte auf dem Papier erscheinen zu lassen.

Ich entdeckte, wieviel klarer und bewusster ich wurde, wenn ich schrieb, wie dankbar  - und wieviel Spaß es machte. Da war nur das Problem mit der Zeit. Wann sollte ich schreiben? Die Routine der "Morgenseiten" hat mir sehr geholfen, das Schreiben in mein Leben zu integrieren. Es hat eine Weile gedauert, weil Alltagsroutine zu ändern ja bekanntlich nicht so einfach ist, aber das ist ein anderes Thema ...


Meine Freunde wissen, dass ich...

  • es liebe, am Meer zu sein, aber nur bis zu den Knien hineingehe.
  • NULL Orientierungsvermögen habe und mich wirklich überall verlaufen oder verfahren kann.
  • Boutiquen und Schuhgeschäfte links liegenlasse, aber keine Buchhandlung auslasse.
  • Zähne putze auf einem Bein (Yogapose "Baum").
  • Angst habe vorm Autobahnfahren.
  • Kinderbücher und Pixibücher sammele und sie liebend gern vorlese.
  • mein Lieblingstier das Eichhörnchen ist, weil es im Wald lebt, flink ist und niemanden auffrisst.
  • im Winter mit den Zugvögeln nach Spanien fliege.
  • Mein nicht enden wollendes Staunen über die Schönheit der Natur gern mit eigenen Fotos festhalte. Ein paar siehst du HIER
  • Flohmärkte mag und dort vor Jahren ein Bild mit einem Text fand, der zu meinem Leitspruch geworden ist, und den meine Freundin Susanne Goebel so wunderbar vertont hat: https://klangrund.de/wp/shop/

"Das will ich mir schreiben in Herz und in Sinn,

dass ich nicht für mich nur auf Erden bin.

Dass ich die Liebe, von der ich lebe,

liebend an andere weitergebe."

Noch ein paar Fakten

Seit 30 Jahren leite ich Yoga-, Meditationskurse und Seminare, hauptsächlich für Frauen.

Als Angestellte beim Evang. Bildungswerks Landshut und jetzt als Selbstständige unterrichte ich  folgende Themen:

  • Kreatives Schreiben / Deep Journaling & Flow-Write-Grow

Ausbildung bei: Laya Commenda / Institut für Kreatives Schreiben & Autorenzentrum


Du wünschst dir mehr Schreibinspirationen?

Dann melde dich hier für den kostenlosen MONATSBRIEF an,

der dich mit  kreativen SCHREIBIMPULSEN durch das Jahr führt.

Jeden Monat erhältst du wertvolle Tipps, wie du die Themen der Monate reflektieren und schreibend für dich nutzen kannst. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.